Unternehmen

KKK, SPD, FDP und FWGB vergraulen Investor und Steuereinnahmen!

Krawinkelwiese mit höchst fragwürdigen Mitteln "verteidigt"

Liebe Bürger und liebe Freunde,

der Förderkreis KKK, die SPD, FDP und türkische FWGB haben es mit ihrem unmöglichen Verhalten gegenüber den Bergneustädter Investoren geschafft, dass diese jetzt gar nicht mehr in Bergneustadt investieren wollen und werden.

Die Folgen für unsere Stadt:

  1. keine Gewerbesteuereinnahmen und keine neuen hochwertigen Wohnungen
  2. keine weiteren Steuereinnahmen durch Anteile an der Einkommenssteuer
  3. dadurch fällt ein Puzzleteil weg, um die sehr hohe GrundsteuerB kurz- bis mittelfristig senken zu können
  4. es könnte passieren, dass einer der Bergneustädter Investoren sein Unternehmen aus Bergneustadt abzieht, wenn die Investoren woanders bauen – Folge –> wegfallende Gewerbesteuer
  5. dieser schlechte Stil der oben aufgeführten Protagonisten könnte sich über die Grenzen von Bergneustadt hinaus herumsprechen und interessierte Investoren gegebenenfalls abschrecken

Dieses Verhalten wirft nun folgende Fragen auf:

  1. Darf sich der Förderkreis KKK, der öffentliche Mittel zur Finanzierung seiner Jugendarbeit erhält, überhaupt in dieser Art und Weise in politische Angelegenheiten einmischen und mit einem Bürgerbegehren und Klagen gegen die Investoren drohen, da dieses Verhalten der Allgemeinheit schadet?
  2. Wie wollen bzw. werden die oben genannten politischen Parteien ihr Verhalten den Bürgern erklären?
  3. Was wird dies für zukünftige Investoren bedeuten?
  4. Wie soll man die GrundsteuerB senken, wenn Investoren, egal ob kleinere oder größere Unternehmer, auf diese dreiste Art und Weise vor den Kopf gestoßen und vergrault werden?

Fragen über Fragen, die man ja auch mal den oben erwähnten Protagonisten stellen könnte und sollte, die Politik gegen den größten Teil der Bürger machen.

Liebe Bürger und liebe Freunde, vergesst bitte nicht, was sich diese Protagonisten geleistet haben und sprecht diese doch bitte einmal darauf an. Das ist kein gutes Verhalten zum Wohle unserer Bürger.

Euer Lokalpatriot
Jens-Holger Pütz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"